Hitzeschutz

Hitzeschutz am Fenster von innen?

Unbestritten ist die höhere Effizienz beim Hitzeschutz-Rollo von außen . Aber dank innovativer Beschichtungstechnologien wirken inzwischen auch spezielle SOLARMATIC-Rollos, wie ein aufrollbarer Spiegel von innen am Fenster.  Bevor wir in das Detail gehen, möchten wir Sie auf den bauphysikalischen Produktvergleich hinweisen.  Bemessungsgrundlagen für das Hitzeschutzrollo sind die Verschattungskoeffizienten Fc  und gtot.

Hitzeschutz-Rollo oder Plissee? 

von innen:  EnergiesparplisseesFolienlamellen, THERMOROLLOSWabenplissees DUETTE

von außen: Zipscreens mit Serge1% oder Soltis Veozip, Außenjalousien

Plissee-Hitzeschutz

Sich für das Plissee mit Hitzeschutz zu entscheiden, ist völlig richtig, aber nur diese:

Nur diese gelten als echtes Hitzeschutz-Plissee. Neben den Energiesparplissees, gibt es weitere Plissees gegen Hitze, die aber nicht so energetisch wirksam sind:

  1.  Faltplissee mit weißer Verdunkelungsbeschichtung
  2.  Faltplissee mit rückseitiger Alu-Bedampfung oder Perlmutt-Beschichtung.

Sie sollten bei Ihrer  Kaufentscheidung für das Plissee gegen die Hitze, auch die Heizkosten im Winter berücksichtigen. Denn beim Plissee-Hitzeschutz ergab der Test, das 

es in der Heizperiode bis zu 14% Kosten sparen kann. Somit macht sich das Premiumplissee DUETTE auch schnell wieder bezahlt. Somit wird ein Plissee-Sonnenschutz oder Hitzschutz auch zum winterlichen Wärmeschutz.

Insbesondere hat man mit dem Plissee als Hitzeschutz gute Erfahrung am Dachfenster gemacht. Hier dominiert das Wabenplissee verdunkelnd, aufgrund seiner multifunktionalen Eigenschaften. Jetzt wissen Sie schon mal viel mehr über das Plissee-Rollo mit Hitzeschutz. Preislich liegen das Plissee oder Rollo nicht so weit auseinander. Lassen Sie Ihren Geschmack für das richtige Dachfensterrollo oder Hitzeschutz-Plissee am Dachfenster entscheiden. Viel Vergnügen! Und nicht zuletzt sei noch erwähnt, das Sie das Hitzeschutz-Plissee auch ohne Bohren befestigen können.


Hitzeschutzrollo außen 

Lange Zeit umstritten war es, welches Hitzeschutzrollo von außen denn nun am besten ist. Sie sollten aber primär Ihre Einbausituation und den Vorteil der Funktionalität

des jeweiligen Außenrollos in Erwägung ziehen. Bei einem klassischen Fenster liegen eindeutig die tuchschlitzfreien Zipscreens und die Außenjalousien vorne. Früher war es der Rollladen. Dieser dunkelt aber zu sehr ab und bietet nicht den visuellen Komfort.  Als Farbe vom Hitzeschutzrollo außen empfehlen wir z.B. weiß. Weißreflektiert am besten.  So wirkt der Textilscreens-Behang "Soltis Veozip" in den Weißtönen sehr gut thermisch und visuell. Wer sich für den Serge 1% charcoal entscheidet, erreicht gleiche Sonnenschutzwerte beim Zipscreen. Hier ist das Thema "Verschmutzung" nicht so hoch und dafür die Wärmeabsorbtion besser. Denken Sie an schwarze und weiße arabische Gewänder... Bei der Außenjalousie wird gerne silber oder anthrazit bestellt.  Neben der Farbe des Behanges spielt natürlich die Verglasung eine wesentliche Rolle. Man sollte im Vergleich eines Hitzeschutzrollos von außen unbedingt auf die "Art der Verglasung " achten. Moderne Isolierverglasungen in Kombination mit der Außenverschattung erzielen Top- Werte. Von einer Sonnenschutzverglasung raten wir in der DACH-Region ab. Nicht gerne erwähnt die Glasindustrie den Verlust von ca. 50% des Tageslichtes- und das ganzjährig. Profis bestellen sogar Weißglas statt normales Isolierglas, um so viel Tageslicht, wie nur möglich reinzulassen, statt zu absorbieren.

Dachfenster Rollo Hitzeschutz

Mancher ist Mieter und daher die außenliegende Variante vom Dachfenster-Rollo als Hitzeschutz zu teuer. Neben der thermischen Wirkung haben SOLARMATIC´s Hitzeschutzrollos für Dachfenster noch eine dekorative und visuelle Wirkung. Sie erfüllen den Sichtschutz oder die Verdunkelung und sind pflegeleicht.  Am besten wirken die Folienplissees als Hitzeschutz. Diese gibt es blendfrei mit Durchsicht oder verdunkelnd mit weißem Behang von innen. Eine weitere Alternative sind die Wabenplissees. Nehmen Sie da die von innen metallisierten Verdunkelungsgewebe. Normale Rollos und Plissees erzielen als Dachfenster-Rollo nur geringen Hitzeschutz. Gerne beraten wir Sie auch bei nicht genormten Dachfenstern. SOLARMATIC baut bis zu 36 m lange Dachfenster-Rollos als Hitzeschutz. Gerade bei schrägen oder dreieckigen Fenstern im Hausgiebel ist der Sonnenschutz nicht ganz so einfach. SOLARMATIC gilt als Sonderbau-Experte für Schrägverschattungen

Rollo gegen Hitze

Beim Rollo gegen Hitze von innen am Fenster können Sie bis zu 90% Wärmereflexion erreichen. Der Wärmeeintrag wird aufgrund des Spiegelungs-Effekts verringert. Blend- und Sichtschutz sind behangabhängig und ein angenehmer Nebeneffekt. Nicht unerwähnt sollte das Tageslichtrollo oder die Tageslichtjalousie bleiben. Hitzeschutz mit Tageslichttechnik sorgt für solare Rückgewinnung und Energieeinsparung. Moderne Fertigungsmethoden und innovative Webtechnologien treiben den Stand der Technik voran. Auch das Hitzeschutz-Rollo partizipiert im Sonnenschutz innen davon. Brillantes Design und zeitlose Technik runden unsere bezahlbaren Hitzeschutz-Rollos ab. Setzen Sie auch ästhetische Akzente mit Ihrem Rollo gegen die Hitze.

Rollo Hitzeschutz 

Auch Maschinen, Solaranlagen oder Computer benötigen oftmals ein Rollo als Hitzeschutz. Ihnen macht die Sommerhitze zu schaffen und sie leisten an heißen Tagen Schwerstarbeit. Klimatisierte Maschinenräume fressen Energie und manche Kosten lassen sich durch ein Hitzeschutz-Rollo senken.  An besonders heißen Tagen mit extrem hoher Temperatur kann es zur Überhitzung der Technik kommen. Die Folge sind Betriebs- oder Produktionsausfälle. Selbst die Reparaturrechnung wirkt wie teure Bedienfehler oder Schäden. 

Hitzeschutzrollo Dachfenster

Viele kennen nur das Schnapprollo als Hitzeschutz am Dachfenster. Dank innovativer Webtechnologien und Rollotechnik gibt es da aber inzwischen mehr. Zu Hause sind eher der Sichtschutz, die Verdunkelung, die Hitzereflexion und ihre dekorative Wirkung beim Hitzeschutzrollo für Dachfenster kaufentscheidend. In Arbeitswelten kommen der Blendschutz mit hohem Tageslichteinfall, sowie die Energieeffizienz in den Vordergrund.

Hitzeschutz Rollo Dachfenster

Welcher Hitzeschutz oder Rollo am Dachfenster wirkt denn nun am besten? Eindeutig die außenliegenden Dachfenster-Rollläden. Aber nicht überall können sie technisch und preislich ihre Anwendung finden. Eine wirklich gute Alternative sind da die hocheffizienten Dachfenster-Folienplissees mit Durchsicht oder Verdunkelung. Der Autor hat sie seit 10 Jahren und spricht da nicht von der Theorie, sondern praktischer Erfahrung. Sie wirken so, als wenn sie einen Spiegel von innen auf die Scheibe kleben würden. Nur hätten Sie dann keine Aussicht mehr. Die tollen Folienplissees und Folienrollos von SOLARMATIC sind hingegen reversibel.

Hitzeschutzrollo Velux

Wie überall, gibt es natürlich auch beim Hitzeschutzrollo für Velux-Fenster unterschiedlichste Meinungen. Fakt ist aber, das beste Hitzeschutzrollo von Velux ist der außenliegende Rollladen. Idealerweise nehmen Sie ihn mit SOLAR-Antrieb und müssen keine Stemm- und Renovierungs- Arbeiten in Kauf nehmen. Die Alternative ist SOLARMATIC´s Folienplissee oder Verdunkelungsrollos mit Kasten und Seitenschienen. Auch Wabenplissees mit innenliegender Alu-Kaschierung wirken sehr gut als Hitzeschutzrollo am Velux-Fenster.

Hitzeschutz Rollo Velux-das Original

Gibt es auch ein Original Hitzeschutz-Rollo von Velux?  Ja, von innen und außen. Hier finden Sie:

Velux Rollo Hitzeschutz innen

Ein Velux-Rollo als Hitzeschutz von innen ist der Klassiker. Sie können das Fenster auch abdunkeln und haben einen Sichtschutz. Alternativen sind transparente aufrollbare Folienplissees und Folienrollos. Diese wirken sehr hoch in der Wärmereflexion und sparen Heizenergie im Winter. 


Hitzeschutz Rollos Tests

Wie man Hitzeschutz-Rollos als Tests durchführt, ist natürlich unter Experten in DIN-Normen definiert. Es gibt da aber auch "sogenannte Experten" , die sehr zweifelhafte Messmethoden darstellen.  Natürlich kann ich auch ein weißes Laken von außen oder innen anbringen, damit ich durch die Hitzetage komme. Das ist völlig i.O.. Um aber wirklich vergleichbare Tests für Hitzeschutz-Rollos durchführen zu können, ist das wichtig:


  • die Art der Verglasung zur Berechnung des Fc-Wertes oder gtot
  • die Positionierung der Technik (außen auf dem Glas oder mit Unterkonstruktion hinterlüftet, innen dito direkt im Glasfalz, auf dem Rahmen oder der Dachschräge-Wand)
  • die Art der Technik, (z.B. ein offenes Rollo oder mit Kasten und Seitenschienen, Ein Faltstore oder Wabenplissee usw.) 
  • die Behangart, als wesentlichstes Kriterium ( ideal silber oder weiß rückseitig beschichtet)


Hitzeschutzrollos im Büro

Bei den Hitzeschutzrollos für das Büro ist lt. Arbeitsstättenrichtlinie die Raumtemperatur von 26° nicht zu übersteigen. Dieser Konflikt ist aber primär an den "Vermieter von Büroflächen" zur Nutzart des Gebäudes heranzutragen. Arbeitgebern ist grundsätzlich selbst überlassen, welche konkreten Hitzeschutzmaßnahmen sie treffen. Denn je nach Arbeitsstätte oder Räumlichkeit sind unterschiedliche Vorkehrungen sinnvoll. „Schnell und einfach umzusetzen ist das Angebot von Getränken oder mobilen Ventilatoren in Büroräumen“. Um dafür zu sorgen, das die Temperatur in den Räumlichkeiten gar nicht erst über 26 Grad steigt, sind unter anderem Fenster so zu gestalten, das eine übermäßige Erwärmung vermieden wird. Gegebenenfalls sollten sie mit geeigneten Hitzeschutzrollos ausgestattet werden (ASR A3.4). Die Arbeitsstättenrichtlinie empfiehlt außerdem: Frühmorgens lüften oder Lockerungen der Bekleidungsregelungen – falls vorhanden. Vor allem bei körperlich anstrengender Arbeit kann es zusätzlich sinnvoll sein, die Arbeitszeiten anzupassen und früher am Morgen zu beginnen. Als Ergänzung können dazu mehrere Kurzpausen, beispielsweise von 10 Minuten, erlaubt werden. „Steigt die Temperatur an einem besonders heißen Tag über 35 Grad im Arbeitsraum, sind Arbeitgeber verpflichtet, die Hitzearbeit üblichen Maßnahmen zu ergreifen.

Hitzeschutz Rollo ohne Bohren 

Um als Mieter ein Hitzeschutz-Rollo ohne Bohren anzubringen, finden Sie auf dieser Spezialseite Mieterrollos von außen und innen ohne, die Fenster anzubohren.

Plissee als Hitzeschutz

Das beste Plissee als Hitzeschutz ist DUETTE und das Folienplissee. DUETTE bietet Ihnen noch viel mehr Behaglichkeit und Kreativität in der Innenraumgestaltung. 

  • Mit DUETTE® kann im Sommer die Wärmeaufnahme am Fenster deutlich reduziert werden. Ganz ohne den Einsatz stromfressender Klimaanlagen und störender Ventilatoren. Eine elegante Lösung z.B. fürs Schlafzimmer oder um den Hitzestau unterm Dach zu vermeiden!
  • Die einzigartige textile Wabenstruktur und das natürliche Luftpolster sorgen für eine echte Wohlfühlatmosphäre – und blickdichte Stoffqualitäten für lange Sommerabende ohne lästige Blicke von draußen!

JETZT NEU mit individuellen Energiepreisen! Der DUETTE® Energiesparrechner macht das (individuelle) Einsparpotenzial sichtbar. Für die Berechnung der möglichen Ersparnis können Ihre Kunden ab sofort ihre eigenen individuellen Strom- und Gaspreise (€/kWh) für Klimaanlage und Gasheizung eingeben und die Ersparnisse ermitteln.

Hitzeschutz Jalousie innen


Die Alu-Innenjalousie ist ein geringfügiger Hitzeschutz am Fenster. Ausnahme ist die Thermojalousie mit spiegelnder Rückseite. Diese findet vorwiegend als Dachfenster-Jalousie Anwendung. Eine konventionelle 25 mm- Jalousie ist eher ein Sicht- und Blendschutz. Besonders empfehlenswert ist da die TageslichtJalousie.
Wachsende Anforderungen an die moderne Glasarchitektur, erfordern auch neue Sicht- und Hitzeschutzlösungen am Fenster. Wetterunabhängig nutzbar, energieeinsparend und noch viel mehr ist möglich. Der visuelle und thermische Komfort stehen zunehmend mehr, auch beim Hitzeschutz, im Vordergrund.  Fordern Sie hierzu unsere Beratungskompetenz. Mit dem Sommer kommen hohe Temperaturen – das bedeutet wieder anstrengende Tage für Arbeitnehmer auf der Baustelle, in der Werkstatt oder im Büro. Damit die Sommerhitze die Gesundheit nicht gefährdet, haben Unternehmen einige Pflichten, um ihre Mitarbeiter zu schützen. Aber auch Maschinen müssen im Sommer Schwerstarbeit leisten. Welche Maßnahmen Unternehmen zum Schutz von Mensch und Maschine ergreifen müssen und welche Versicherung einspringt, wenn Maschinen wegen Überhitzung ausfallen, weiß Dr. Dominic Hermann, Experte von der Nürnberger Versicherung.

Im Gegensatz zu Schülern haben Arbeitnehmer kein Recht auf Hitzefrei ab einer bestimmten Außentemperatur. Dennoch gibt es einige rechtliche Regelungen für Arbeitgeber, um ihre Mitarbeiter vor Hitze zu schützen. § 4 des Arbeitsschutzgesetzes (ArbSchG) schreibt Arbeitgebern beispielsweise vor, die Arbeitsstätte so zu gestalten, dass eine Gefährdung für Leben und Gesundheit möglichst vermieden wird. Zusätzlich müssen sie laut § 5 ArbSchG in Verbindung mit § 3 der Arbeitsstättenverordnung (ArbStättV) eine Gefährdungsbeurteilung durchführen und in der Folge geeignete Maßnahmen zum Schutz der Belegschaft ergreifen. Konkreter werden die technischen Regeln für Arbeitsstätten /ASR): Sie besagen unter anderem, dass die Lufttemperatur in Arbeits- und Sozialräumen 26 Grad nicht überschreiten soll (ASR A3.5, Punkt 4.3 Abs. 2).  Klettert das Thermometer auf über 30 Grad, sind Maßnahmen, um die Belastung der Arbeitnehmer zu reduzieren, laut ASR für Arbeitgeber verpflichtend. Ab 35 Grad Raumtemperatur spricht man dann von einer sogenannten Hitzearbeit – hier werden dann spezielle Schutzvorkehrungen nötig.







Zurück zur Übersicht